Convegno “A nord di Trento a Sud di Bolzano”

06/06/2013
Due comunità, una valle
Zwei Bezirke, ein Tal
organizzato da INU Sezioni Trentino e Alto Adige/Südtirol
Sektion Trentino und Sektion Südtirol

segue l’apertura della mostra fotografica “A nord di Trento a Sud di Bolzano, un’indagine fotografica sulla Valle dell’Adige” ed un buffet.
Es folgt die Eröffnung der fotografischen Ausstellung “Im Norden von Trient, im Süden von Bozen, eine fotografische Darstellung des Etschtales” und ein Büffet.

Politici, tecnici e amministratori locali si confronteranno su tematiche legate al territorio posto tra Trento e Bolzano ed al suo futuro sviluppo, analizzando anche le difficoltà e le opportunità che il confine provinciale e comprensorialeha posto e pone. Dopo la fruttuosa esperienza del primo Convegno regionale tenutosi a Trento nord nel 2012, questo appuntamento rappresenta l’occasione per riflettere sul significato attuale del confine provinciale e sulle sfide della collaborazione tra le amministrazione di confine e le due Province Autonome, nell’ottica di un ripensamento del ruolo della Regione e della costruzione di politiche pubbliche condivise. Questa riflessione di carattere generale
verrà affrontata a partire dalla discussione sulle modalità con cui affrontare in maniera coordinata tra le due Province e Comunità comprensoriali le sfide infrastrutturali e di governo delle reti regionali che si stanno proponendo, ed in particolare su:
• le tratte di accesso al BBT
• gli sviluppi sulla rete autostradale
• la creazione di corridoi energetici

Intervengono tra gli altri:
- On. Senatore Francesco Palermo
- Presidente della RTTA Alberto Pacher
- Ass. Prov. Elmar Pichler Rolle
I presidenti delle due Comunità “Oltradige-Bassa Atesina” e “Rotaliana-Königsberg”:
- Oswald Schiefer e Gianluca Tait

Politiker, Fachleute und Vertreter der örtlichen Verwaltung treffen aufeinander, um sich mit dem Gebiet zwischenTrient und Bozen und seiner zukünftigen Entwicklung zu befassen, und gehen dabei auch auf die Schwierigkeitenund Probleme ein, die diese Landesgrenze mit sich brachte und immer noch bringt. Nach den positiven Erfahrungen
der ersten regionalen Tagung, die 2012 in der Zone Trient Nord stattfand, gibt dieses zweite Aufeinandertreffen nun die Gelegenheit, sich über die Bedeutung der Grenze zwischen den beiden Autonomen Provinzen Gedanken zu machen und die Herausforderungen in der Zusammenarbeit der beiden angrenzenden örtlichen Verwaltungen und Provinzen anzusprechen. Zentrale Themen sind dabei die Rolle der Region sowie die Schaffung von gemeinsamen politischen Rahmenbedingungen.
Im Rahmen dieser allgemeinen Überlegung soll geklärt werden, auf welche
Weise die Bezirksgemeinschaften und die zwei Provinzen die infrastrukturellen Herausforderungen, die in den nächsten Jahren anstehen, gemeinsam und koordiniert meistern können. Dazu zählen:
• die Zulaufstrecken zum BBT
• die Entwicklungen in Bezug auf die Autobahn
• die Schaffung von Energiekorridoren.

U.a.  werden referieren:
- Senator Francesco Palermo
- der Trentiner Landeshauptmann Alberto Pacher
- Landesrat Elmar Pichler Rolle
die Präsidenten der beiden Bezirksgemeinschaften “Überetsch-Unterland” und “Rotaliana-Königsberg”,
- Oswald Schiefer und Gianluca Tait

La locandina

Tag articolo:  
 

I commenti sono chiusi.